Hoagart´n

1990

13.01.1990 Hoagascht - Wallberger Hütte
Bis auf den letzten Platz bzw. allerletzten Platz war die Wallberger Hütte beim diesjährigen Hoagascht besetzt und Sepp Stadler brauchte diesmal seine Worte "Leut geht´s zuaba" nicht sagen. Man merkte auch an den vielen Musikgruppen, der Wirt hatte seine Finger auch im Spiel. Annamirl Wunschl hatte mit den Akteuren : Baier Flori, Goldhofer Martina, Lang Steffi und Miller Kathrin 2 Sketsche einstudiert, die beide wieder einen großen Lacherfolg hatten. Der Tegernseer Zwoagsang war auch dabei unnd Wackersberger sen las Gedichte und Anekdoten vor. Nach dem die Stimmung immer besser wurde bedankte sich Sepp Stadler bei den Mitwirkenden und man saß nach dem offiziellen Teil noch längere Zeit beisammen.

1991

Die erste Veranstaltung im Neuen Jahr war wieder unser Hoagascht. Die Wallbergerhütte hielt den Ansturm der zahlreichen Besucher gerade noch aus. Annamirl Wunschl hatte wieder einen Dialog einstudiert und der Hüttenwirt war diesmal für die Musik verantwortlich, es war wieder einmal gute Volksmusik vertreten. Den Anwesenden gefiel es und man saß bis spät in die Nacht hinein gemütlich, wie es sich für einen Hoagascht gehört, zusammen.

1992

11. Januar 1992  "Hoagascht"
Vollbesetzt war wieder einmal die Wallbergerhütte, als der 1. Vorstand Karl Kölbl die vielen Zuhörer und Musikanten begrüßte. Zum Programm trugen die Osterhofner Sängerinnen, die Schönauer Stubnmusi aus Gauting (Herr Soffel von den Vitruven) und Sepp Kandlinger mit seiner Tanzlmusi bei. Sie und Sepp Stadler, der Ehrenvorstand des Vereins, der die verbindenden Worte sprach und heitere Verse vortrug, wurden später noch von Musikanten und Sängern ergänzt, die sich die ersten Stunden des Abends unter die Zuhörer einreihten. Ein Hoagascht eben wie er sein soll und wie es auch in den Vereinsstatuten der "Wallberger" steht. Die Pflege und Verbreitung von Brauchtum, bodenständiger Musik und Unterhaltung zu unterstützen.
16. Oktober Hoagascht
Einen zünftigen Hoagascht mit Musik und Tanz veranstaltete die Gaugruppe Tegernseer Tal auf der Neureuth. Eingeladen waren dazu auch die 2 wilden Vereine: die Leonhardstoana und Wallberger.

1993

9. Januar 1993  Hoagart´n in der Wallberger Hütte
Musik-Gruppen aus Bayern und Tirol, wie es in der Zeitung stand. Es waren der Sparchner Dreigesang aus Kufstein, die Auer Geigenmusi, das Zithertrio von der Tegernseer Musikschule und die Rottacher Sänger sorgten für die musikalische Unterhaltung in der warmen Stub´n der Wallberger. Bei der gut besuchten Veranstaltung kam auch der Humor nicht zu kurz. Hans Sollacher las eigene und andere Gedichte aus dem Dorfschreiberbuch vor, Annamirl Wunschl hatte auch einiges auf Lager, ebenso wie gewohnt mit dem Wallbergernachwuchs ein Cuplee einstudiert, die Darsteller waren Hiemenz Irgä und Lang Stefan. Man sieht bei einer solchen Veranstaltung sind die Leute noch vom Fernseher wegzulocken.

1994

8. Januar   "Hoagascht" Wallberger-Hütte

1995

7. Januar  Hoagascht
Zum "Hoagarten" hatten die Wallberger wieder zum Jahreswechsel eingeladen. Einen schönen Winterabend in der Stub´n stand nichts im Wege. In der Vereinshütte im Lori Feichta wurde musiziert, gesungen und das Programm mit erheiternden Einlagen aufgelockert. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt, so daß alle Gäste dieser traditionellen Veranstaltung voll auf ihre Kosten kamen.

1996

7. Januar Hoagascht
Bis auf den letzten Platz besetzt war sie wieder, die Wallberger Hütte bei unserem traditionellen Hoagascht. Die Tegernseer Zithermusi, die Geschwister Schabmair und die Riederer Musikanten spielten und sangen zünftig auf, die Zuhörer waren voll dabei. Die Riederer brachten dann auf Wunsch noch ihren McDonald-Song, was zu großen Beifall der Besucher beitrug. 2 Einakter von Annamirl Wunschl einstudiert und von den jungen Wallbergern Loy, Schlichtner, Lang Hanach und Maier vorgetragen, wurden mit viel Beifall bedacht. Es ist ja immer wieder erstaunlich, daß die Annamirl für jeden Hoagascht neue Mitwirkende findet und trotz den engen Platzverhältnissen die Beteiligten gut in Szene setzt. Noch beteiligt an dem guten Gelingen war der Dorfschreiber Eduard Wurzer aus München der einige Gedichte und Geschichten zum Schmunzeln und Lachen vortrug. Es war wieder einmal ein schöner und gelungener Abend der so manche Sorgen des Alltags vergessen ließ.

1997

11. Januar "Hoagascht"
Ein voller Erfolg war wieder unser "Hoagascht", die Vereinshütte war bis auf den letzten Platz besetzt. Den Gästen hat es gefallen. Die Mitwirkenden alle gut, daß sie sogar als es an das Heimgehen ging, nochmals mit Applaus und einem Juchizer bedacht wurden.
    
1998

10. Januar Hoagartn"
Nichts geht mehr" hieß es in der Vereinshütteder Wallberger beim Besuch des "Hoagartn". Kein Platz war mehr frei, als der 1. Vorstand die große Schar der Volksmusikfreunde begrüßte. Es gab zwar kein festes Programm, aber die Zusammenstellung stimmte. Die Geschwister Ertl aus Lenggries, die Tegernseer Saitenmusi und die Riedler Musikanten waren für Gesang und Musik zuständig. Franz Putz las aus seinen Büchern etliche heitere Geschichten. Annamirl Wunschl stzte mit drei Einaktern durch die Wallbergerkinder noch eins drauf. So daß das Jahr 1998 in der Wallbergerhütte sehr heiter begann. Auch freute man sich darüber, in den eigenen Reihen wieder junge Musikanten zu haben. Toni Huber jun. und Seppi Bogner überraschten die aufmerksamen Besucher mit ihren steirischen Harmonikas. Als die ersten Besucher aufbrachen, wurde bis weit nach Mitternacht immer mehr zusammengerückt, gesungen und gespielt. Ein echter Hoagart kennt halt keine "zeitlichen Grenzen".
   
1999
    
9. Januar "Hoagarten"
Gut besucht war der Wallberger Hoagarten, kein Platz war mehr in der Hütte frei, als die Jaga-Musi, die Wöllkamer Harfenmusi und die Wallberger Jugend aufspielte. Gsunga is a worn von de Reithamer Dirndl, an Einakter ham´s a aufgführt die Jugend unter der bewährten Regie von da Wunschl Annamirl, vorm Richter hoats ghoaß´n und vom Eisgruber war´s. Zwischen de Paus´, is vui gratscht worn und a vorglesn, de Leit hoats gfoin.

    

2000

8. Januar  Wallberger-Hoagart
Gut besucht war auch diesmal unser Hoagart´n. Unser 1. Vorstand hatte wieder für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Die "Hi und do Musi" , die Jungmusikanten Bogner - Wiesner und die Rauhecker Zithermusi aus Kreuth/Point waren für die musikalische Umrahmung zuständig. Für lustige Einlagen war die Wallberger Jugend unter der Leitung von Annamirl Wunschl mit zwei Einaktern zuständig, aber auch der Niklasreuther Hochzeitslader Hans Schönauer mit seinen Geschichten aus dem richtigen Leb´n. Zu wahren Lachsalven wurden die über 100 Besucher hingerissen und der Applaus für die Darsteller und Vortragenden war dementsprechend. Bis Mitternacht wurde musiziert, wobei natürlich der Hoagart auch nicht zu kurz kam.
    
2001

13. Januar "Hoagart"
Voll war es in unserer Wallbergerhütte beim beliebten "Hoagart". So soll es auch sein, wenn man ausrichtet, sagte unser 1. Vorstand in seiner Begrüßung. Die musikalischen, sowie gesprochenen Teile lagen ganz in den Händen der Familie Wackersberger. Vom Senior der uns mit alten Aufzeichnungen seines Vaters aus Rottach und Tegernsee sowie Gedichten von Hans Bauer zum Schmunzeln brachte, sowie seinen Kindern die für die musikalische Umrahmunf sorgten. Gesang, Harfe, Steirische, Baß, aus allem die Strohhausmusi und der Uraufführung Zither-Zither, alles gekonnt gespielt, wie wir es von der Familie Wackersberger kennen. Noch eine Besonderheit des Abends, wie Toni senior sagte, alle auf einmal waren sie noch nie zusammen auf der Bühne. Es war wieder einmal ein sehr schöner Abend den Annamirl Wunschl zusätzlich nach Wunsch des Puplikums mit etlichen Witzen auflockerte und die Anwesenden zum Lachen brachte.
    
2002

12. Januar "Hoagart"
Traditionell zu Jahresbeginn haben die Wallberger zum Hoagart in ihre Vereinshütte eingeladen. Zahlreiche Besucher sowie Sänger und Musikanten wie die Riedler aus Kreuth, die Rottacher Sänger das Tegernseer Gitarrentrio und die Hagrainer Musikanten konnte Vorstand Karl Kölbl begrüßen. Nicht nur musikalisch war einiges geboten, Ehrenvorsitzender Sepp Stadler erheiterte mit Geschichten von verschiedenen Autoren und regte mit einigen Texten zum Nachdenken an. Hans Schönauer, der bekannte Hochzeitslader war als Gast anwesend und trug auch einige Anekdoten aus seinen Erlebnissen bei. Die Wallberger erfüllten wieder einmal ihr Satzungsleitbild Sprache, Musik, Gesang und die Geselligkeit sind zu fördern. Es wurde ein langer Abend und Besucher wie Musikanten hatten Spaß bei der ersten Veranstaltung im Neuen Jahr.
    
2003

Samstag 11. Januar Hoagart
Recht gemütlich war es bei der 1. Veranstaltung im Neuen Jahr in der Wallbergerhütte. Der 1. Vorstand und Josef Bogner hatten wieder etliche Musikgruppen und Sänger zusammengestellt, die in lockerer Reihenfolge aufspielten, brw. sangen.
    
2004

Samstag 10. Januar Hoagart