Vereinsjugend

2006

Sonntag 19. Februar 2006 Kinderfasching
Blauer Himmel, weiße Schneeberge, dazwischen ein kunterbunter Gaudiwurm: Mexikaner, Räuber, hexen und Clown, sie alle zogen gestern Nachmittag von Ellmösl zur Wallberger- und Schiclubhütte. Dort richteten die Wallberger, die Fußballer, der Schiclub und der Turnverein gemeinsam einen lustigen Kinderfasching aus. Neben der Prämierung des besten Kostüms erwartete die Nachwuchs-Narren auch ein Auftritt der Haushamer Gardemäuse.

Montag 17. April: Spaß an alten Osterbräuchen, diese lebendig zu halten ist das Anliegen der Wallberger. Osteroar -sucha, Oarlaffa und Oarscheibn war in und um die Vereinshütte angesagt und großer Andrang herrschte bei den jungen Wallbergern die mit ihren Eltern und Omas und Opas gekommen waren. Für sie gab es einen geselligen Frühschoppen mit einer Brotzeit.

Samstag 8. Juli Jugendnachmittag Gauuntergruppe Tegernseer Tal
Von Nachwuchssorgen keine Spur, knapp 260 Kinder und Jugendliche zogen im feschen Dirndl und Lederhosen durch Kreuth, darunter auch die Wallberger. Eindrucksvoll wurde demonstriert wie wichtig und erfolgreich die Nachwuchsarbeit in den Vereinen ist. Den Bandltanz, das Mühlrad, den Haushamer, das Birkenstoana Glöckerl und viele andere Tänze haben die Kinder und Jugendlichen in ihren jeweiligen Trachtenvereinen gelernt. Anläßlich des Jugendnachmittags stellten sie ihr Können am Leonhardstoanahof unter Beweis. Die Vertreter der Gauuntergruppe, der Vereine und die zahlreichen Besucher, Eltern, Omas und Opas spendeten dem nachwuchs begeisterten Applaus.

Hoch ging´s her über 5 Stunden auf dem Schulhof und in den verschiedenen Gebäuden am 15. Juli. Der Grund: erstmals fand in der Volksschule R.-E. ein "Tag der Vereine" statt, an dem sich 23 Vereine beteiligten, was einer Ideensammlung für sinnvolle Freizeitgestaltung glich. Jeden Verein wurde im Vorfeld eine Schulklasse zugeordnet, die über den jeweiligen Verein informierte. Im Schulsaal gaben dann die jungen Wallberger Einblick in ihre gelernten Tänze und Plattler.


Als "Nicht Gauverein" aber auf Bitten des Patenvereins d´Neureuther Gmund nahmen die Wallberger am Gaufest mit zahlreichen Mitgliedern teil.



Sonntag 15. Oktober: Hin und her gings in der Wallberger-Hütte beim Kirta-Hutschn am Nachmittag für die Kinder, am Abend war dann die Jugend und die älteren Semester vertreten.
7. November Singstund bei den Wallbergern

Alpenländische und bayrische Lieder die zu singen so richtig Spaß macht, erklingen am heutigen Dienstag in der Wallbergerhütte. Josef Bogner lädt die Buben und Mädchen aus dem Tegernseer Tal wieder zur Rottacher Singstund ein.

10. Dezember Nikolausfeier für Kinder und Jugendliche
Gut besucht war die Nikolausfeier der jungen Wallberger. Von den mittleren und älteren Jahrgängen fehlte ein Teil wegen einer Veranstaltung des Turnvereins in ?, die mußten dort als Team auftreten. Dafür waren Eltern und Großeltern als Verstärkung für die Kinder dabei. Es war ja heuer wieder ein neuer Nikolaus in der Hütte, er hatte Informationen von den anwesenden Jugendlichen in positiver sowie negativer Seite, die er mit seinen Worten weitergab. Er verteilte dann Päckchen an die Wallberger Kinder und Jugend bevor es mit Spielen für alle in der Hütte weiter ging. Ein gelungener Nachmittag zur Freude der Kinder.

23. Dezember Wallberger Weihnacht
Die Jugend hatte bei der Wallberger Weihnacht den Vortritt auf der Bühne. Die Wallberger hatten Nachwuchsmusikanten und Sänger in die Trachtenhütte eingeladen um einem breiten Publikum vorweihnachtliche Weisen präsentieren zu können. Die Besucher kamen offenbar gern zur mittlerweile fünften Wallberger Weihnacht. Das Trachtenheim war voll besetzt, Josef Bogner war verantwortlich und führte durchs Programm. mehr als 30 Jugendliche nahmen die Gelegenheit heuer wahr. Sie beteiligten sich mit  verschiedensten Darbietungen, angefangen bei literarischen Beiträgen über alte, alpenländische Weihnachtslieder und staade Landler bis hin zu spanischen und mexikanischen Weisen. Die jungen Künstler hatten zahlreiche Überraschungen mitgebracht. Neben der pfiffigen Okarinamusi war eine neu formierte Stubnmusi dabei, die Grottenhofmusi, Harfenstücke solo oder in der Gruppe, Hackbrettmusi, Weisenbläser, Flötenspiel sowie Sänger und Sängerinnen fehlten nicht. Einen Auszug aus ihrem Klöpfelprogramm mit Texten, Gesang und Instrumentalstücken zeigten die Rottacher Klöpfler. Zum Abschluß des adventlichen Reigen bedankte sich der 1. Vorstand Karl Kölbl bei allen Helfern im Verein, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren.

2007

Sonntag 11. Februar Kinderfasching mit Umzug
Tolle Gefährte waren dabei, Piratenschiff, Schneekanone, ein großes Bett, beim Fußvolk war vom Cowboy bis zum Rotkäppchen alles beim Kinderfaschingszug, der sich in Ellmösl aufstellte, alles vertreten. Gaudi pur für die 200 Mädchen und Buben. Um das Spektakel auf die Beine zu stellen hatten sich die Wallberger, die Fußballer, der Schiclub,  und der Turnverein zusammen geschlossen. Nach dem närrischen Zug war dann die Stimmung in den Hütten der Wallberger und dem Schiclub angesagt. Die Kleineren waren bei uns und die benachbarte Schiclubhütte verwandelte sich für die Größeren in eine Disco. Toll wurde den ganzen Nachmittag gefeiert.


Passender hätte das Wetter beim Jugendnachmittag nicht sein können. Unter weiß-blauem Himmel marschierten fast 200 Kinder in ihrer Vereinstracht vom Anlegesteg beim Grieblinger durch die Seepromenade zur Wiesseer Wandelhalle. Begleitet vom Wiesseer Spielmannszug und der Blaskapelle bot der farbenfrohe Zug für viele Fotoapparate ein gefragtes Motiv.
In der Wandelhalle empfing Gruppenvorsitzender Wolfgang Schäffler die Gruppen aus sieben Trachtenvereinen. Mit teilweise 14 Paaren tanzten und plattelten sie unter anderem den Haushamer, Birkensteiner Glöckerl, Mühlradl und Kronentanz. Toni Demmelmeier übernahm die Ansage, stellte die einzelnen Gruppen vor und informierte die Zuschauer über die Jugendarbeit in den Vereinen. Er dankte den Jugendbetreuern, eine solch eindrucksvolle Veranstaltung sei ein schöner Lohn für die gewiß nicht leichte Arbeit mit den Jugendlichen.

21. Oktober 2007: Kein Platz war auf der Kirta-Hutsch mehr frei. die von den Wallbergern in der Vereinshütte aufgebaut worden war. Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene frönten dieser Kirchweihbeslustigung. Einfach ein Genuß.

Seit Oktober heißen die neuen Betreuer der "Rottacher Singstund" Maria und Markus Bogner, die beiden gaben jetzt ihren Einstand in der Wallbergerhütte. 15 Kinder waren da bereits mit von der Partie. Maria und Markus wollen mit den Kindern Advents- und Weihnachtslieder proben und bei der Wallberger-Weihnacht am 23. Dezember vortragen.
Nikolausfeierder Wallberger Kinder, sie sangen gemeinsam für den Nikolaus, dann gab es für alle von ihm Packerl, auch für die Gruppenwertung. Der erste Teil war ruhig und besinnlich, der zweite Teil wurde mit Spielen gestaltet, z. B. Reise nach Jerusalem, den Kindern hats gefallen.

Auch die Wallberger Kinderweihnacht war schön, es spielten für die Anwesenden die Weisenbläser Kilian und Florian Kölbl, Maria Bauer, die Rottacher Singkinder unter der Leitung von Markus Bogner, Zithermusik mit Stadler Christine und Miller Simon, die Rottacher Klöpflkinder mit Josef Bogner, die Flötengruppe des Vereins, sowie die Warngauer Flötenkinder und Christine und Stefanie Brandl die zwischen den Pausen Besinnliches vortrugen.

2008

Kinderfasching mit Maschgarazug am Sonntag 27. Januar 2008
Rotzig, fetzig, Kunterbunt war der Maschgarazug, den die Wallberger, der Skiclub, der Turnverein und die Fußballer gemeinsam auf die Beine gestellt hatten. Rund 250 Kinder marschierten mit von Ellmösl in Richtung Wallbergerhütte. Mit dabei waren die Eltern, die ihren Nachwuchs kräftig unterstützten. Viele Nachmittage hatten sie Kostüme genäht, Wagen gebaut und allerlei Utensilien beschafft. "Es haben sich alle sehr angestrengt und wirklich viel gemacht" freute sich unser 1. Vorstand Karl Kölbl. So tummelten sich Rockbands neben Schneewittchen, eine Postkutsche rollte zur Trachtenhütte, ein Piratenschiff ließ staunen. Anschließend gabs in der Wallbergerhütte eine Faschingsgaudi für die Kleinen, während der etwas ältere Nachwuchs im Domizil des Skiclubs feierte.

Montag 24. März: Zum Oarschib´n in die Wallbergerhütte
Alte Osterbräuche sollen nicht in Vergessenheit geraten, das ist ein großes Anliegen des Trachtenvereins d´Wallberger. Neben Osteroarsuchen zählt auch der Eierlauf dazu, der von den Teilnehmern einiges an Geschicklichkeit abverlangte. Bei diesem traditionsgemäßen Zusammensein am Ostermontag in der Vereinshütte kam auch das Oarscheib´n nicht zu kurz. Dies bereitete den Kindern und Jugendlichen sichtlich Spaß. Reichlich Gelegenheit für einen Ratsch zwischen Jung und Alt bestand bei dieser Gelegenheit darüber hinaus, es war ja auch Frühschoppenzeit!

Samstag 14. Juni 2008: Jugendnachmittag der Gaugruppe Tegernseer Tal in Gmund
Konzentriert wie die Großen, aber auch einwenig aufgeregt betraten die Nachwuchstrachtler die Bühne im Gmunder Volksfestzelt. Rund 200 Mädchen und Buben nahmen am Samstag am Jugendnachmittag der Gaugruppe Tegernseer Tal teil, darunter auch der Nachwuchs der Wallberger.
Unter den Klängen des Gmunder Spielmannszuges und der örtlichen Blasmusik marschierten die Kinder und ihre Betreuer hinter den jeweiligen Vereinsfahnen vom Pavillion am See bis zum Festzelt. Dort wurden sie vom Vorsitzenden der Gaugruppe Wolfgang Schäffler und zahlreichen Gästen erwartet.Gleich zwei Auftritte absolvierte jede der Gruppen, die ihre Tänze und Plattler mit viel Mühe einstudiert hatten. Gefühlvoll begleitet wurde der Nachwuchs von der Gmunder Blasmusik. Den Musikanten aber auch den Betreuern und dem Vorstand der Gaugruppe war am Ende die Anerkennung der Besucher gewiß.

Tradition kommt in Schwung
Hin und her, vor und zurück: Unermüdlich war sie im Einsatz, die Kirtahutsch bei den Wallbergern in der Vereinshütte im Lori-Feichta. Die Mädchen und Buben verlangten der Hutsch alles ab und manchmal gesellten sich auch ältere Semester dazu. Also ein Kirchweihvergnügen für Groß und klein, zu dem der Verein geladen hatte.

23. Dezember 2008: Um 19 Uhr, einen Tag vor Heiligabend, so ist es bereits Tradition, gaben sich junge Volksmusikanten und Sänger wieder ein Stelldichein in der Wallbergerhütte. in der vollbesetzten Vereinshütte wurde die "Wallberger Weihnacht" von den Rottacher Klöpflern, Flötengruppen, Harfenspielern, einer Zither - und Saitenmusik, sowie den Kindergesangsgruppen gestaltet. Die Verantwortlichen hatten wieder ein schönes Programm zusammen gestellt und die zahlreichen Besucher kamen voll auf ihre Kosten und wurden auf die kommenden besinnlichen Tage eingestimmt. Es war wieder einmal ein schönes Erlebnis für Jung und Alt, wofür sich der 1. Vorstand Karl Kölbl bei den Mitwirkenden recht herzlich bedankte.

2009

Kinderfasching mit Maschgarazug am 15. Februar 2009
Das Wetter spielte mit, es kamen viele junge Maschgara in Ellmösl zusammen um gemeinsam nach Lori Feichta zuziehen. Erstmals spielte die Jungblaskapelle beim Zug auf und die selbstgebauten Wagerl und Gefährte die manche dabei hatten, brachte die Zuschauer zum Schmunz. Ein Wagen mit dem Motto "MC Wolbörger", von den Vätern (Holzwürmer)der Beteiligten ganz gut nachgebaut, nahm den Werbespot auf´s Korn, für das die ehrwürdige Wallbergerhütte herhalten mußte. Vielleicht können sich ja die Wallberger diese fahrende Fleischpflanz´l Station patentieren lassen, es wäre noch eine Einnahmequelle.


Hoch ging es dann in den beiden Vereinshütten her, die Jungen feierten Fasching, die schönsten Wagerl und Masken wurden prämiert. Die anwesenden Eltern und Erwachsenen kamen zu Kaffee und Kuchen auch zum Ratschn. Ein Dankeschön den ausrichtenden Vereinen.

Oarschebn siehe Chronik 2009

Samstag 20. Juni - Jugendnachmittag - Gauuntergruppe Tegernseer Tal
Trachtennachwuchs aus dem Tegernseer Tal zeigt sein Können. Rund 300 Kinder und Jugendliche aus den sieben Trachtenvereinen des Tegernseer Tals haben mit Feuereifer geplattelt und gretanzt beim Jugendnachmittag im Rottacher Kur- und Kongress-Saal.
Nachdem das Wetter nicht so richtig mitspielte, war die Veranstaltung von der Freiluftbühne an der Wallbergerhütte am Lor Feichta ins Trockene verlegt worden. Die Kindergruppe des Gastgebervereins Wallberger machte den Auftakt. Mit den ersten Tönen der Windfeld-Musi, die unter Leitung vom Schmid Anderl aufspielte, ließ das Lampenfieber bei den jungen Trachtlern nach. Alle Gruppen durften zweimal auf die Bühne.
Stark vertreten waren die Schaftlacher mit 16 Paaren, aber auch andere Vereine, Neureuther oder Hirschbergler waren mit über zehn Paaren dabei.
Einheimische und Auswärtige verfolgten das quirlige Geschen auf der Bühne. Toni Demmelmeier, der Fachmann für Trachtenkultur beim Oberlandler Gauverband übernahm die Moderation, stellte die Gruppen vor und informierte über die Jugendarbeit in den einzelnen Vereinen. Daß diese in den Trachtenvereinen einen hohen Stellenwert hat, bewies die Anwesenheit der Ausschußmitlieder vom Oberlandler Gauverband, Gregor Bichler, Schorsch Engelhart und Peter Huber. Auch sie wollten sich überzeugen, daß bei der Jugend jeder Tanzschritt sitzt.

48 Kinder machten mit 6 Betreuer darunter 1. Vorstand Karl kölbl mit seiner Ehefrau einen Ausflug ins Theaterzelt auf dem Dannerhof in Ecking am Simsee, gespielt wurde das Stück "Da Himmegugga" von Elfriede und Erwin Ringsgwandl, ein tolles Erlebnis für alle. Anschließend wurde noch in Loiderding zünftig eingekehrt.

Kirtahutschn ist ein alter Brauch, der besonders den Kindern viel Spaß macht. Die Hutschn, die die Wallberger Trachtler in der Vereinshütte installiert haben, hatte am Kirchweih-Sonntag über viele Stunden Schwerstarbeit zu leisten. Eine stattliche Schar von Kindern hatte sich mit ihren Eltern eingefunden.

2010

Jugendfasching in der Wallbergerhütte
Die 12 bis 15 jährigen waren vom SC, TSV, FC und den Wallbergern eingeladen, von 18.30 bis 22 Uhr. Freitag 5. Februar

Sonntag 7. Februar, Kinderfasching mit Faschingszug
Ab Ellmösl zogen die Kinder um 13.30 Uhr zur Wallbergerhütte, mit dabei waren wieder die Vereine SC, TSV und FC.

Oarscheib´n am Ostermontag, 5. April 2010
Zum "Osteroar-Suacha" und "Oarschbn" lud der Trachtenverein "d´Wallberger" am Ostermontag, 5. April 2010 in die Vereinshütte im Lori-Feichta ein. Die Kinder sind zusammen mit Eltern und Großeltern und Fünf-Cent-Stücken angerückt, um beim Oarscheibn mitzumachen und hatten hier sehr viel Spaß. Alle konnten sich beim Frühschoppen Weißwürste und Brezen schmecken lassen.

Jugendnachmittag Gauuntergruppe Tegernseer Tal am Samstag, 17. Juli 2010
Die Trachtenvereine d´Hirschbergler, d´Leonhardstoana und d´Wallberger fuhren mit dem Schiff nach Bad Wiessee. Dort fand der Jugendnachmittag der Gauuntergruppe Tegernseer Tal statt. Als alle Vereine eingetroffen waren, wurde ein Trachtenzug entlang der Seepromenade von der Kuranlage bis zur Wandelhalle gemacht, bei dem sich die jungen Trachtler und Trachtlerinnen von ihrer besten Seite zeigten. Das Wetter war leider nicht besonders gut und es begann am Nachmittag zu regnen. Die Trachtler bekamen in der Wandelhalle dann zur Stärkung Lberkässemmeln und Getränke und haben bei zwei- oder dreimaligem Auftritt ihre einstudierten Plattler und Figurentänze gezeigt.

Kirtahutschn am Sonntag, 17. Okt. 2010
Die Wallberger hatten wieder eine Kirtahutschn im Anbau der Wallbergerhütte aufgebaut und so kamen am Kirtasonntag, 17. Oktober 2010 wieder viele Kinder und deren Eltern am Nachmittag zusammen und "hutschten" um die Wette. Bei Kaffee und Kuchen kamen auch die Erwachsenen nicht zu kurz.

Nikolausfeier am Sonntag, 12. Dezember 2010
Die Nikolausfeier der Wallberger begann in diesem Jahr, nach langem Überlegen, erstmals um 16 Uhr. Nach der Veranstaltung wurde jedoch einstimmig entschieden, daß die weihnachtliche Feier in Zukunft wieder nachmittags zwei Uhr beginnen soll. Nichts desto Trotz war es eine schöne Veranstaltung für die Kleinen und auch für die Großen, und als der Nikolaus die Hütte betrat, haben viele Kinderaugen zu leuchten begonnen. Im Anschluss wurden Spiele, wie z. B. das beliebte "Putzlumpen-Eishockey" gemacht und als besonderes Zuckerl bekamen alle Kinder Spaghetti.
  
2011

Kinderausflug zum Zirkus Krone am 5. Februar 2011
Am 5. Februar 2011 fand der immer heiß begehrte Kinderausflug statt. Die Betreuer haben sich heuer einfallen lassen, in den Zirkus Krone nach München zu fahren. Alle 47 Kinder und auch die Betreuer waren von dem schönen Programm sehr begeistert und haben diesen schönen Ausflug genossen. Als Stärkung gab es Gummibärchen, Popcorn und Getränke.

Jugendfasching am Freitag, 25. Februar 2011
Die Ortsvereine Turnverein, Fußballclub, Skiclub und die Wallberger haben wieder in Gemeinschaftsarbeit den Jugendfasching am Freitag, 25. Februar 2011 ausgerichtet, bei dem die Jugendlichen von 10 bis 15 Jahren herzlich eingeladen waren und auch zahlreich erschienen sind. zu den Klängen eines DJ´s wurde getanzt und an der Bar wurden vielseitige und zahlreiche Cocktails, natürlich ohne Alkohol, gemixt.

Kinderfasching am Sonntag, 27. Februar 2011
Ebenfalls zum Kinderfasching, der am Sonntag, 27. Februar 2011 stattfand, haben sich die bereits genannten Ortsvereine zusammengeschlossen und einen lustigen Kinderfasching mit Faschingszug organisiert. Es waren zahlreiche kleine und große Maschkara da und haben, bei kaffee und Kuchen, sowie Süßigkeiten für die Kinder, den Nachmittag zusammen verbracht. Auch einige Gefährte wurden wieder gebaut, die am Nachmittag prämiert wurden.

Am Ostermontag, den 25. April, hod da Verein Jung und Alt zum Osterei Suacha und zum Oarscheim eiglon. Während de Mamas, Papas, Omas und Opas sies in da Vereinshütte bei Weißwürscht und Brezn guad geh ham lossn, ham de Kloana draussn beim Oarscheim a moads Gaudi ghabt.

A zu Kirta 2011 is vo de Woibergler wieda a Kirtahutschn im Anbau vo da Hüttn aufbaut worn. So kamen am Kirtasonntag an Haufn Kinder und Eltern am Nammitag zamm und „hutschtn“ um die Wette. De Mamas und Papas kamen a ned zkurz. Bei Kaffee und Kuchen hams den Nammidog gmiatlich ausklingen lossn. Sogar d Rottacher Grundschui is am nächsten Dog no mid a paar Klassen zum Hutschn vorbei kemma. Jedes Jahr werns mehra Kinder, oiso a großes Dankeschön an olle, de des jedes Jahr organisieren, nämlich an Stadler Anderl, an Festl Schorsch und d Lang Brigitte.

Im September hod de Kinder- und Jugendgruppn an Ausflug zum Salzbergwerk nach Bad Reichenhall gmacht und wos is so ghead hob, hods olle guad gfoin. Aufd Nocht sans dann olle zamm no schee in Reichenhall eikehrt und ham den Dog schee ausklinga lossn.

Langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu: die Nikolausfeier fand am 14.Dezember statt. Als da Nikolaus d Hüttn betreten hod, ham vui Kinderaugen zum Leichtn ogfangt. Mit a paar Spiele und Wiener is der Nammidog perfekt abgerundet worden.

2012

Den letzten großen Veranstaltungsblock stellt da Fasching 2012 dar. Am 10. und 12. Februar richtete da Verein zusammen mitm Turnverein, mitm Fußballclub und mitm Skiclub oamoi an Kinderfasching und oamoi an Jugendfasching aus. Beides hod großen Anklang bei de Kleanan und de Greasan gfundn. A des Weiberkranzl am unsinnigen Donnerstag fand mit vui bunte Einlagen statt.


Der erste Termin für den Wallbergernachwuchs im Jahr 2012, des Oarscheib'n am 09.04.2012, war leider ned so guad besucht. De Vorplattler dadn si wünschen, dass des nächste Mal mehra Kinder kemma dadn.

Am 16.04.2012 fangt Plattlerprob wieder o nach der Winterpause. Zum doa gibt’s an Haufn, vui Kinder fangen ganz nei o zum Plattln und Drahn.

A scheens Buidl ham de Wallberkinder am 04.05.2012 ab'gem beim Frühjahrssingen und -musizieren in der Hirschberglerhütte. Zamm mit andere Musikgruppen von de Hirschbergler und da Musikschui ham a a paar Wallbergerkinder sauber aufgspuid.

No schlechter war's Weda beim Gaujugendnachmittag in Gmund am 09.06.2012, do hat's nämlich so geschüttet, dass der Zug in's Wasser gefallen ist.

Jetzt kimmt wieder a Termin von de Kinder: Beim Kirtahutsch'n am 21.10.2012 waren brutal vui Kinder do und ham a mords Gaudi beim Hutsch'n ghabt.

Vui Spaß ham de Kinder bei da Nikolausfeier am 09.12.2012 g'habt. Aus'm Feiern kemman de Kloana da gar nimmer raus: Koa Woch ned spada, am 15.12.2012, geht’s scho auf zur Riederinger Kinderweihnacht mitsamt obligatorischem Schnitzelessen am Abend.


2013

Fasching in der Wallbergerhütte!
Unter Leitung von Faschingsprinz Karl Kölbl und seine Helferlein von de Nachwuchsabteilungen vom SC, vom TSV und vom FC gibt’s am 01.02.2013 an Jugendfasching, zwoa Dog drauf an Kinderfasching und am 07.02.2013 das Weiberkranzl.

Kurze Zeit spada, beim Gaujugendnachmittag in Schaftlach, hätten si de guad 30 Kinder a bissl Abkühlung von oben gewünscht. Wos davor z'wenig war, war jetzt z'vui. Über 30 Grad hat's ghabt und de Buam und Dirndln ham sauber gschwitzt. Trotzdem ham's brav aufdanzt und ihre Jugendbetreuer stolz gmacht.

Weniger Glück ham de Organisatoren vom Rosstag g'habt, weil der hod vor lauter Regen abgesagt werden miassn. De Kinder, wo do auf'm Wagen mitfahren wollten, ham aber a so no genug zu tun ghabt in de kommenden Wochen. Bei der gemeinsamen Kinderplattlerprobe am Freitag, 13.September, dieses Jahr bei de Woibergler, waren über 100 Kinder von Woibergler, Hirschbergler und Leonhardstoana herhinten und zamm aufdanzt. Wahrscheinlich hod der oa oder andere si do a Blosn danzt, anders is des ned zu erklären, dass de Woch drauf beim Kindervolkstanz auf oa moi kam mehr jemand kemma is. Vierzehn Buam und nur zwoa Dirndl vo de Woibergler san dogstanden und ham recht überrascht gschaut, als die Erhard Inge si einfach mit de überzähligen Mädels vo de Neureuther verkuppelt hat. Scho fast a kloane Trachtenvereins-Fusion.

Nikolausfeier am 8.Dezember für de kloana Woibergler. Im Andenken an die verstorbene Wunschel Annemirl ham a paar Kinder den Einakter „G'schleckerte Mannsbilder“ einstudiert, der brutal guad okemma is bei de Zuschauer.

2014

Musikalischer Frühschoppen mit Oarscheibn
Das Oarscheibn für die Kleinsten am Ostermontag den 21. April 2014 fand in der voll besetzten Wallbergerhütte statt. Zum Frühschoppen spielte die Raffelmoos-Musi auf und die Besucher konnten sich mit Weißwürst und Getränken stärken.

Gaujugendnachmittag
Der Gaujugendnachmittag der Gauuntergruppe Tegernseer Tal fand heuer bei uns statt, nämlich am Samstag-Nachmittag (8. September 2014) ebenfalls im Jubiläums-Festzelt. Die Kinder und ihre Betreuer der Trachtenvereine d'Hirschbergler, d'Leonhardstoana, d'Neureuther, d'Wiesseer, Schaftlach-Piesenkam, Waakirchen und natürlich unsere Wallberger-Jugend trafen sich um die Mittagszeit beim Gsotthaber und machten einen Festzug durch die Wolfsgrubstraße zum Festzelt. Dort angekommen zeigte jeder Verein sein Können und wurde von der Rottacher Blaskapelle musikalisch und von Anton Demmelmeier als Ansager begleitet.

Kirtahutschn
Am Kirtasonntag, 19. Oktober 2014 trafen sich die Wallberger im Anbau der Wallbergerhütte zum Kirtahutschn bei traumhaftem Wetter und warmen Temperaturen. Die Veranstaltung war gut besucht und die Kleinen hatten viel Spaß auf der Hutschn. Die Erwachsenen schauten zu uns ließen sich Kaffee und Auszogne gut schmecken.

2015

Beim Jugendfasching am Freitag, 6. Februar 2015 war die Wallbergerhütte sehr gut durch die Jugendlichen der Rottacher Vereine Skiclub, Turnverein, Fußballclub und Wallberger gefüllt. Es war ein heiterer Faschingsabend, bei der die Rottacher Hotlegs eine wunderbare Aufführung zeigten.

Der Kinderfasching am Sonntag, 8. Februar 2015 war ebenfalls ein guter Erfolg. Sehr viele kleine Prinzessinnen und Cowboys zogen bereits in einem kleinem Faschingszug von Ellmösl zur Wallbergerhütte, mit einigen Fahrzeugen von den Papa`s selbst gebaut und verbrachten dann einen schönen Faschingsnachmittag mit Spielen und Musik.

Das Oarscheibn am Ostermontag den 6. April


war ein schöner und lustiger Vormittag für jung und alt. Die Wallbergerhütte war gut gefüllt. Nachdem die Kleinen erst im Freien die versteckten Ostereier gefunden haben, hatten sie viel Spaß auf den drei Oarscheibn-Bahnen. Die Erwachsenen konnten sich zu den Klängen der Oberlandblos ein Weißbier und Weißwürst schmecken lassen.



Gaujugendnachmittag am 1. August 2015 in Schaftlach
Der für 14. Juni 2015 geplante Gaujugendnachmittag in Schaftlach wurde wegen der schlechten Wetterlage auf 1. August verschoben. Die Kinder- und Jugendgruppe ist mit ca. 45 Personen mit dem Bus nach Schaftlach gefahren und haben sich dort am Festzug beteiligt und dann auf der Bühne vier Plattler aufgeführt.

Kinder- und Jugendvolkstanz
Am Freitag, 18. September 2015 haben sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern in Gmund getroffen und einen Volkstanz gemacht. Von den Wallbergern waren ca. 20 Kinder dabei und hatten zusammen einen schönen Abend.

Am Freitag, 25 September 2015 fand zusammen mit den Vereinen d'Leonhardstoana Kreuth, Hirschbergler, Neureuther und Wallberger eine gemeinsame Plattlerprobe der Kinder- und Jugendgruppe statt. Alle hatten eine Menge Spass und lernten sich gegenseitig besser kennen.

Bei Traumwetter und warmen Temperaturen fand am Samstag, den 3. Oktober 2015 der alljährliche Kinder- und Jugendausflug statt. Das Ziel war die Blomberg-Rodelbahn mit dem Kletterwald. Es waren fast alle dabei und hatten jede Menge Spaß zusammen. Als Abschluss gab es noch für jeden Schnitzel mit Pommes.

Obwohl fast jeder Tag im Herbst 2015 wunderschön war - der Tag des Kirtahutschn am Kirtasonntag, 18. Oktober 2015 gehörte nicht dazu. Trotz klirrender Kälte und viel Regen kamen viele Wallbergerkinder mit ihren Eltern und Großeltern um den alten Brauch mitzumachen.

Die Nikolausfeier am Sonntag, 13.12.15 in der Wallbergerhütte war wieder ein voller Erfolg. Die Wallbergerhütte war voll und die Kleinen warteten ganz sehnsüchtig auf den schönen Nikolaus, der für jedes Kind ein kleines Säckchen dabei hatte.


2017

Beim Oarscheibn





Kinderausflug ins Silberbergwerk Schwaz und Schloß Tratzburg 2017



Unsere Kinder- und Jugendbetreuer: von links: Michi Reiffenstuel, Steffi Hagn, Toni Huber, Gabi Lindenbauer, Flori Hampel



Der Trachtenkleidermarkt in der Wallbergerhütte ist immer ein großer Erfolg.
15% des Erlöses spenden die Organisatorinnen alljährlich an die Kinder- und Jugendgruppe, sowie die Aktivengruppe des Trachtenvereins d’Wallberger. Auch heuer kam wieder eine beträchtliche Summe in Höhe von € 900 für die Kinder- und Jugendgruppe und € 410 für die Aktivengruppe zusammen.
Das Bild zeigt die Wallbergerjugend, zusammen mit ihren Betreuern und den Organisatorinnen Brunhilde Bock, Martina Goldhofer, Mucki Reiffenstuel, Marianne Stadler, Maria Siefert, Xandy Keil, Annerose Kölbl und Brigitte Lang, sowie ihrem besten Helfer Karl Kölbl.